Schwangerschaftsphase überstanden

So… werte Kunstinteressierte, Schaulustige, Unterstützer und Teilnehmer…

…über die Winterpause konnten bereits wichtige Aspekte zur Umsetzung dieses neuen Kunstprojekts eingeleitet werden.
Gemeinsam mit meinem Internet-Brainbug-Kollegen und gutem Freund, Andreas Mäbert, ist es gelungen, die Internetseite aufbauen.
Der Arbeitstitel „Sichtkontakt“ hat sich inzwischen zum feststehenden Projektnamen „Stadtlichtung“ gewandelt.
Ab jetzt beginnt die verstärkte Kontaktaufnahme zur Organisation der Workshops und zur Umsetzungsphase mit den Kooperationspartnern:
den teilnehmenden Schulen und Jugendeinrichtungen.
Und auch die Recherche-Arbeit im Viertel intensiviert sich:
Treffen mit dem Mitinitiator Dr. Demmel und Herrn Rudolph, zwei sehr motivierten Stadtteilforschern, sind in Planung.
Und die so geniale, wie gewichtige Nachricht kam jetzt im Februar:
die Unterstützer, der BA 23, das Kulturreferat und das Baureferat haben grünes Licht zur Aktion signalisiert:
das im fortschreitenden Verlauf immer dringlicher ersehnte Ende der Schwangerschaftsphase des Projekts ist abgeschlossen, die ersten Geburtswehen bereits durchschritten, Kind und Eltern erfreuen sich bester Gesundheit: bis hierher lief es also ganz gut 🙂
ready to rumble: Round2